Diversity as a new way to design?

1.6.2012, Start 10.00h
Internationales Design Symposium, Kunstuniversität Linz, Kollegiumgasse 2

Symposium

MULTIPLY lautete der diesjährige Aufruf zu interdisziplinärem Austausch. Das Symposium untersuchte Methoden und Strategien der visuellen Kommunikation und multiplizierte die gestalterische Praxis mit den Bereichen Kunst-, Natur- und Humanwissenschaft.

Um die Aufgaben und Anwendungen von Design neu zu berechnen, bedarf es mancherorts „undisziplinierter“ Herangehensweisen. GestalterInnen von heute sollten den Blick daher jenseits der traditionellen Grenzen ihrer Disziplin richten. Es gilt ‚Multistream‘ statt ‚Mainstream‘ – die eigene Forschungspraxis zu erweitern, Methoden fachübergreifend zugänglich zu machen und wechselseitige Impulse zu generieren, um somit das Einmaleins des Gestaltens neu zu definieren.

Während des eintägigen Symposiums waren internationale GestalterInnen, WissenschaftlerInnen und QuerdenkerInnen eingeladen, über Interferenzen, Aneignungen und Überschneidungen ihrer Arbeitsfelder nachzudenken. Dabei sollten die Verbindung von Praxis, Theorie und Forschung gefördert, gestalterische Prozesse hinterfragt und visuelle Lösungen ergründet werden.


Programm

ab 9:30 Willkommen & Registrierung
10:00 Begrüßung,
Univ.Prof. Dr. Reinhard Kannonier,
Rektor Kunstuniversität Linz
Dr. Patrick Bartos, Geschäftsführer der creative.region Linz & Upper Austria

Einführung und Moderation MULTIPLY,
Univ.Prof. Tina Frank

10:45 Diversität als Motor für kreative Systeme

Wie kann Kreativität gefördert werden? Intelligente Systeme arbeiten mit Unterschiedlichkeit, um Spannungsverhältnisse herzustellen. 

In dieser Session stellen wir die drei verschiedenen Positionen vor, die kreative Prozesse in Gang setzen: die Philosophin bringt das Wissen ein, die Künstlerin setzt Ideen um und die Vernetzer von Liquid Frontiers stellen die richtigen Teams zusammen.

Isolde Charim, Wien

Els Vermang, LAb[au], Brüssel ENGLISH

Sabine Dreher & Christian Muhr,
Liquid Frontiers, Wien

12:45 Mittagspause
14:00 Querdenken als Chance

Verschwinden die Grenzen zwischen Wissenschaft, Kunst und Design? Interdisziplinäre Arbeitsweisen in vernetzten Gemeinschaften führen zu kultureller Innovation. MULTIPLY und CREATIVE REGION Linz & Upper Austria präsentieren drei praktische Herangehensweisen von international agierenden Persönlichkeiten.

Jeroen Barendse, Lust, Den Haag ENGLISH

Stefan Erschwendner, LHBS, Wien

Mathias Gmachl, Loop.pH/farmersmanual, London ENGLISH —abgesagt

16:00 Pause
16:30 Markus Hanzer, qarante, Wien
anschl. Podiumsdiskussion
18:00 MULTIPLY!  Buffet & Drinks

Sprecher

MultiplySymposium_JeroenBarendse

Jeroen Barendse, LUST

LUST ist ein multidisziplinäres Grafik Design Studio aus Den Haag, das sich neben traditionellem Grafik Design auch die Erforschung der gestalterischen Möglichkeiten an der Schnittstelle von neuen Medien, Informationssystemen, Architektur und Städtebau zur Aufgabe macht. 2010 wurde zusätzlich die Forschungsplattform LUSTlab gegründet.
lust.nl

MultiplySymposium_IsoldeCharim

Isolde Charim

Isolde Charim lehrte viele Jahre an der Philosophischen Fakultät der Universität Wien und arbeitet als freie Publizistin in Österreich und Deutschland. Sie ist politische Kommentatorin für den Standard sowie den Falter und schreibt zusätzlich als taz-Kolumnistin. Neben zahlreichen Vorträgen schreibt sie Essays und Buchbeiträge. Gerade erschienen: „Lebensmodell Diaspora. Über moderne Nomaden“, transcript Verlag.

MultiplySymposium_LiquidFrontiers

Sabine Dreher & Christian Muhr, Liquid Frontiers

Das Wiener Label zur Realisation von Projekten und Produkten im Spannungsbereich von Bildender Kunst, Architektur, Design, visueller Kommunikation und neuen Medien, wurde 2000 gegründet. Die beiden Betreiber agieren als autonome Kulturproduzenten und Dienstleister, die Projekte von der Konzeption bis zur Realisierung abwickeln, unterstützt durch ein internationales Netzwerk von Spezialisten, das als eine Art „creative liquidity“ verstanden werden kann.
liquidfrontiers.com

MultiplySymposium_StefanErschwendner

Stefan Erschwendner

Managing Partner der LHBS Consulting GmbH in Wien und Berlin. LHBS ist ein interdisziplinärer Think Tank der Kunden im Bereich Innovation und Branding unterstützt. Durch die laufende Beobachtung von Veränderungen im kulturellen Kontext und des Konsumenten-verhaltens, identi­fiziert LHBS strategische Ansätze für die Neu- und Weiterentwicklung von Unternehmen und Marken. 2011 initiierte Stefan Erschwendner die Gesprächsreihe Uncomfortable Talks, die inspirierende und anspruchs­volle Gedankenanregungen zum Thema Marketing und Innovation liefern.
lhbs.at

MultiplySymposium_MathiasGmachl

Matthias Gmachl

Gründungsmitglied von farmersmanual – einem multisensorischen Störungskonglomerat zwischen Musik, ästhetischen und politischen Experimenten – und dem Londoner Design Research Studio loop.pH. Gmachl arbeitet derzeit an einem Sound Research Programm, um die Beziehungen von Arithmetik, Geometrie, Musik und Astronomie sichtbar zu machen. Lebt und arbeitet in London.
loop.ph
web.fm

MultiplySymposium_MarkusHanzer

Markus Hanzer

Markus Hanzer ist Marken- und Mediendesigner. Er arbeitet seit 1980 für unterschiedliche Fernsehsender, findet Antworten auf komplexe Problemstellungen und entwickelt innovatives Design für einen breiten Markt. Markus Hanzer ist Sprecher auf Konferenzen und Symposien, unterrichtet auf der Universität für angewandte Kunst in Wien, auf der Kunstuniversität in Linz und auf der Hochschule in Salzburg.
qarante.com
markushanzer.com

MultiplySymposium_ElsVermang

Els Vemang, LAb[au]

LAb[au] untersucht Transformationen von Architektur, Kunst und Design. Mittels ihrer Praxis “MetaDeSIGN” [meta = Information über Information + Design] werden Raum-Zeit-Konstrukte in Bezug zu Informationsprozessen gesetzt. Dabei entstehen Transformationen von inFORMationellen Prozessen in n-dimensionaler (visueller, akustischer, räumlicher) Form, die sich als Systemkunst mit Schwerpunkt auf interaktive, reaktive und generative Kunst auszeichnen.
lab-au.com

Galerie

Multiply Symposium: es kann losgehen! Multiply Symposium: es kann losgehen! Multiply Symposium: es kann losgehen! Es Ist angerichtet! _MG_0677 _MG_0683 _MG_0691 Tina Frank eröffnet das Multiply Symposium Audimax beim Multiply Symposium Multiply Symposium Isolde Charim Isolde Charim Els Vemang, LAb[au] Tina Frank, Els Vermang Sabine Dreher, Liquid Frontiers Christian Muhr, Liquid Frontiers Jeroen Barendse, LUST Stefan Erschwendner, LHBS Consulting Multiply Diskussion Markus Hanzer, qarante Diskussion: Sabine Dreher, Jeroen Barendse, Stefan Erschwendner Jeroen Barendse, LUST Multiply Symposium: Blick auf das Publikum Multiply Symposium Programm Multiply – Andruck 1 Programm Multiply – Andruck 2 multiply_programm_gedruckt

Organisation

MULTIPLY wurde kuratiert von Univ.Prof. Tina Frank und organisiert von der Kunstuniversität Linz in Zusammenarbeit mit CREATIVE REGION Linz & Upper Austria.

Das Symposium diente allen Interessierten, Experten wie auch Studierenden dazu, aktuelle Fragen aus dem Bereich der visuellen Kommunikation, des Marketing und der Unternehmenskommunikation zu stellen und zu ergründen.

Die Studierenden des Bachelorstudiums Grafik-Design und Fotografie werden neben dem Erlernen von handwerklich-formalen Fähigkeiten dazu ermutigt, die Grenzen der eigenen Disziplin zu erkunden und komplexe Ideen umzusetzen. Das zweijährige Masterstudium Visuelle Kommunikation gestaltet sich darüber hinaus als persönlich-künstlerische Forschung zwischen experimenteller Gestaltung und konzeptioneller Arbeit. Dabei werden gestalterische Prozesse und ihre Ergebnisse erforscht und als Spiel zwischen Inhalt und Form, Text und Bild, Theorie und Praxis verortet.

Leitung:
Tina Frank

Team:
Brigitte Höfler
Katharina Hölzl
Nataša Sienčnik
Sarah Feilmayr
Romy Eckertsdorfer
Armin Mitterbauer

Web (Design/Umsetzung):
Elvira Stein
Julian Weidenthaler

Partner

CREATIVE REGION Linz & Upper Austria

Kontakt

Information lt. §5 E-Commerce-Gesetz
Offenlegung gemäß Mediengesetz §25

Univ.Prof. Tina Frank
Kunstuniversität Linz, Institut für Medien,
Grafik-Design und Fotografie

Standort Urfahr,
Reindlstraße 16-18, 4040 Linz, Austria
T: +43 732 7898 333
gdf.info@ufg.ac.at